Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Aktuelles


01.03.2017
Rückgabe ungenutzer Abfalltonnen


Restmüll- und Biotonnen sowie die Papiertonnen der Haushalte sind Eigentum des Kreisabfallwirtschaftsbetriebs. Diese werden den Haushalten lediglich leihweise zur Nutzung überlassen. Rund 110 000 Tonnen für Rest- und Biomüll und für Papier werden derzeit im Landkreis Heidenheim eingesetzt. „Unter diesen gibt es immer wieder welche, die nicht mehr genutzt werden“, sagt Wolfgang Forner vom Kreisabfallwirtschaftsbetrieb. Solche „herrenlosen Tonnen“ stehen mitunter auf den Grundstücken herum, etwa wenn ein Vormieter die ihm zugeteilten Tonnen zurückgelassen hat. „Solche herrenlose Abfalltonnen möchten wir gerne einsammeln, um sie wieder einzusetzen. Allerdings müssen wir natürlich informiert werden, wo diese Abfall- oder Papiertonnen ungenutzt herumstehen“, appelliert Forner an die Einwohner, dies doch dem Kreisabfallwirtschaftsbetrieb mitzuteilen, und zwar unter der Rufnummer 07321 9505-0 oder per e-mail unter info@abfallwirtschaft.de. Die „herrenlosen“ Tonnen werden dann im Auftrag des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes eingesammelt und andernorts wieder eingesetzt. Ebenso werden defekte Tonnen abgeholt und wenn möglich repariert, weshalb auch in diesen Fällen eine Meldung an den Kreisabfallwirtschaftsbetrieb gemacht werden sollte. Und ausgemusterte Tonnen, die nicht mehr zu reparieren sind, werden recycelt. Ist doch das Kunststoffgranulat der Tonnen ein wertvolles Material, aus dem neue Produkte gemacht werden können.


Alle Neuigkeiten lesen

Impressum
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0